Akkupflege im Winter

Generell gilt: Kälte reduziert die Leistungsfähigkeit des Akkus.

  • Im Winterbetrieb bei Temperaturen unter null Grad ist es daher ratsam, den bei Raumtemperatur geladenen und gelagerten Akku erst kurz vor Fahrtantritt in das eBike einzusetzen. Vor dem erneuten Laden den Akku wieder auf Raumtemperatur bringen.
  • Ist das eBike längere Zeit nicht in Gebrauch, wie beispielsweise im Winter, sollte der Akku trocken, kühl und frostfrei (ideal bei Temperaturen zwischen 10°C und 20°C) sowie mit 30 bis 60 Prozent der Ladekapazität gelagert werden.

Alle Lithium-Ionen-Akkus haben ein sogenanntes Batteriemanagement-System (BMS) integriert, welches die Akkuzellen überwacht. Das BMS verbraucht jedoch einen gewissen Strom, der bei längerer Lagerung die Zellen auch tief entladen kann. Eine Tiefentladung schädigt den Akku irreparabel (Hersteller gewährend keine Garantie oder Gewährleistung bei tiefentladenen Akkus). Um dies zu vermeiden, sollte bei Beginn und während der Wintereinlagerung der Ladezustand des Akkus hin und wieder kontrolliert werden.